Homepage > PH B.A. Sonderpädagogik > Interesse am Studium > Auswahlverfahren > Zweitstudium

Zweitstudium

Zweitstudium

Lilli
Veröffentlicht
Ich möchte nach meinem abgeschlossenen Bachelor in Erziehungs- und Bildungswissenschaften Sonderschulpädagogik studieren. Wie groß sind meine Chancen direkt angenommen zu werden und wenn ich angenommen werde, kann ich mir Module aus dem Bachelor anrechnen lassen, um das Studium zu verkürzen?
1 Antwort

Hallo Lilli,

vielen Dank für Ihre Frage.

In Ihrem Fall handelt es sich aufgrund des abgeschlossenen BA-Studiums um die Bewerbung für ein Zweitstudium.

Für Zweitstudienbewerber, die sich in das 1. Fachsemester bewerben, stehen 2% der Studienplätze pro Studiengang zur Verfügung. Die Auswahl erfolgt über eine Punktezahl, die sich zusammensetzt aus der Abschlussnote Ihres Erststudiums und aus den Gründen, warum Sie ein Zweitstudium anstreben. Abiturnote oder Wartezeit spielen keine Rolle mehr.

Falls eine Anerkennung bisheriger Studienleistungen möglich ist, können Sie sich in ein höheres Fachsemester bewerben. Über die Anerkennung von bisherigen Studienleistungen entscheidet das Zentrale Prüfungsamt zusammen mit den Fachbeauftragten der jeweiligen Fächer, allerdings erst nach erfolgter Einschreibung. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.ph-heidelberg.de/studium/im-studium/zentralespruefungsamt/bachelormaster/anerkennung.html. Wenden Sie sich bitte dorthin.

Da Sie als Zweitstudienbewerberin nur einen Antrag stellen dürfen, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie sich für das 1. oder ggf. ein höheres Fachsemester bewerben möchten.

Bitte beachten Sie auch die Informationen für Zweitstudienbewerber, insbesondere die Informationen zu den anfallenden Studiengebühren.

Mit freundlichen Grüßen,

das Onlineberatungsteam