Homepage > Uni B.A. Lehramt Gymnasium > Studienstart und Organisation > BOP I & BOP II > Masernimpfung vor dem Praktikum

Masernimpfung vor dem Praktikum

Masernimpfung vor dem Praktikum

Eddie Lehramt
Veröffentlicht
Liebes Onlineberatungsteam,

Ich möchte mein Praktikum an der Schule absolvieren, bin ich vom Masernschutzgesetz betroffen?

Mit freundlichen Grüßen,
E. Lehramt
1 Antwort

Lieber Herr Lehramt,

vielen Dank für Ihre Frage. 

Ja, nach §20 Absatz 9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) müssen alle angehenden LehrerInnen, die das BOP1 oder BOP2, ein Schulpraxissemester oder ein weiteres Praktikum im Rahmen des Lehramtsstudiums oder lehramtsbezogenen Studiums absolvieren möchten, eine Masernimpfung nachweisen. Ein Nachweis über die Masernimpfung ist für das Referendariat ebenfalls erforderlich. Der Nachweis kann auf folgende Weisen erbracht werden:

1. durch einen Impfausweis („Impfpass“) oder ein ärztliches Zeugnis darüber, dass ein ausreichender Impfschutz gegen Masern besteht (hierfür sind zwei Masernimpfungen erforderlich; ) oder

2. ein ärztliches Zeugnis darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt oder

3. ein ärztliches Zeugnis darüber, dass aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann (Kontraindikation) oder

4. eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein Nachweis nach Nummer 1 oder Nummer 2 bereits vorgelegen hat.

Das Kultusministerium bittet darum, der Schulleitung der Schule, an der die Schulpraxisphase absolviert wird, spätestens vier Wochen vor Beginn der Tätigkeit bzw. schnellstmöglich einen der oben genannten Nachweise zukommen zu lassen. Eine Nachweis-Bescheinigung vom Kultusministerium zu Masernschutz finden Sie unter: Musterbescheinigung Masernschutz

Außerdem hat das Kultusministerium ausführliche Informationen zum Thema Masernschutz bereitgestellt: Kultusministerium Informationen Masernschutz

Mit freundlichen Grüßen,

Das Onlineberatungsteam