Homepage > Uni M.Ed. Gymnasium > Nach dem Studium > Alternativen zum Berufsziel LehrerIn > ZUKUNFTSAUSSICHT ALS LEHRER

ZUKUNFTSAUSSICHT ALS LEHRER

ZUKUNFTSAUSSICHT ALS LEHRER

anna00
Veröffentlicht
KANN MAN MIT EINEM ABGESCHLOSSENEN LEHRAMTSSTUDIUM AUCH IN ANDEREN BUNDESLÄNDERN UND ANDEREN SCHULEN (REALSCHULE, GRUNDSCHULE) ARBEITEN UND GIBT ES AUCH NOCH ANDERE BERUFE, DIE MAN MIT EINEM LEHRAMTSSTUDIUM MACHEN KANN AUßER IN DIE SCHULE ZU GEHEN?
1 Antwort

Hallo anna00,

vielen Dank für Ihre Frage.

Das Lehramtsstudium in Baden-Württemberg schließt mit dem Master of Education ab. Zunächst bewerben Sie sich jedoch für den polyvalenten Bachelor mit Lehramtsoption mit zwei lehramtsrelevanten Fächern. Dieser schließt mit einem Bachelor of Arts/Science ab. Das bedeutet, dass Sie nach Abschluss Ihres Bachelorstudiums einen Fach-Bachelor nachweisen können. Wenn Sie den Lehrerberuf nicht anstreben, können Sie sich nach dem Bachelor für verschiedene Berufe innerhalb ihrer fachlichen Qualifikation bewerben oder ein anderes Masterstudium anschließen (z.B. in einem der beiden Fächer), sofern Sie die Zulassungskriterien für das Masterstudium erfüllen.

Nach Abschluss des Master of Education haben Sie einen bildungsbezogenen Abschluss, der Sie theoretisch für verschiedenste Berufe innerhalb des Bereichs der Wissensvermittlung qualifiziert.

Der Wechsel zwischen Bundesländern innerhalb des Lehrerberufs ist möglich. Der Wechsel kann allerdings schwierig sein, da Bildung Ländersache ist und es deshalb im Interesse der Bundesländer ist, "eigene" Lehrkräfte einzustellen. Ob ein Wechsel zwischen Bundesländern gelingt, ist abhängig von verschiedensten Faktoren (z.B. ob aktuell Lehrkräfte in den jeweiligen Fächern gesucht werden).

Bezüglich Ihrer Frage zu einem Wechsel zwischen Schulformen: Im Moment werden Gymnasiallehrer von Grundschulen abgeworben, da ein erheblicher Mangel an Grundschullehrern/innen herrscht. Wie die Situation jedoch in ein paar Monaten/Jahren sein wird, kann schlecht eingeschätzt werden.

Grundsätzlich sind individuelle Prognosen schwierig, da viele Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Für Orientierung kann ein Beratungsgespräch bei der Zentralen Studienberatung der Universität Heidelberg sorgen. Einen Termin können Sie unter der Nummer +49 (0) 62 21 / 54 54 54 vereinbaren.
Orientierung in Studium und Beruf finden Sie außerdem in vielen Veranstaltungen der Heidelberg School of Education, Zentralen Studienberatung und des Career Service.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße,
das Onlineberatungsteam