Home > Uni M.Ed. Gymnasium > Bewerben und Einschreiben > Zulassungsvoraussetzungen > Bewerbungsprozess M.Ed. Erweiterungsfach

Bewerbungsprozess M.Ed. Erweiterungsfach

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mehrere Fragen zum Bewerbungsprozess für den Master of Education Erweiterungsfach und den Bachelor of Education. Zurzeit studiere ich an der Uni Mannheim B.Arts Politikwissenschaften und habe mich zum nächsten Semester HWS 2020 für den Bachelor of Education Politik/Geschichte und den Master of Education Erweiterungsfach Philosophie/Ethik beworben. An der Uni Heidelberg möchte ich das jetzt auch tun, muss davor aber noch einige Dinge für mich klären: Kann ich mich für das nächste Semester (HWS 2020) bei Ihnen sowohl für den Bachelor of Education Politik/Geschichte, als auch den Master of Education Erweiterungsfach Philosophie/Ethik bewerben? Der Knackpunkt dabei ist ja, dass die Bewerbungsfrist für den M.Ed. Erweiterungsfach beim 15.07. und damit vor der Bewerbungsfrist für den B.Ed. liegt. Bei der Uni Mannheim konnte ich mich für beides bewerben, wenn ich die Zulassung für den B.Ed. im Nachhinein einreiche. Wenn ich den Punkt 5. (2) aus diesem Dokument der Uni Heidelberg (https://backend-484.uni-heidelberg.de/sites/default/files/documents/2019-06/zulassungssatzung_fur_das_erweiterungsfach_philosophie-ethik_im_master_of_education__profillinie___lehramt_gymnasium_.pdf) richtig verstanden habe, kann man sich für den M.Ed. Erweiterungsfach bewerben, wenn man in einem B.Ed. der Uni Heidelberg eingeschrieben ist. Könnte ich also, wie auch bei der Uni Mannheim, mich für den M.Ed. Erweiterungsfach bewerben und die Zulassung für den B.Ed. später nachreichen? Für mich macht es Sinn mich für den M.Ed. Erweiterungsfach und den B.Ed. zu bewerben, da ich für Politik und Geschichte schon viele Kurse abgelegt habe, die ich mir anrechnen lassen kann. Ich stehe also nicht erst am Anfang meines Studiums und werde mich sowohl für das erste Fachsemester, als auch für das höhere Fachsemester bewerben. Eine weitere Frage, die ich noch klären wollte, ob es möglich sei an zwei Unis gleichzeitig zu studieren: zum Beispiel den Bachelor of Education an Uni Mannheim und den Master of Education Erweiterungsfach in Heidelberg bzw. umgekehrt.
1 Antwort

Hallo jwelker,

vielen Dank für Ihre Frage.

Nur um eine Genauigkeit vorwegzunehmen: an der Universität Heidelberg wird kein Bachelor of Education, sondern ein polyvalenter Bachelor (zwei Fächer zu je 50%) mit Lehramtsoption angeboten.

Geschichte ist in der 50%-Struktur zulassungsfrei, was bedeutet, dass Sie sich für dieses Fach nicht bewerben müssen. Für Politikwissenschaften gilt, dass das Fach im ersten Fachsemester bewerbungspflichtig, im höheren Fachsemester jedoch zulassungsfrei ist.

Klären Sie deswegen am besten mit der Fachstudienberatung Geschichte und Politikwissenschaften, welche Leistungen Ihnen angerechnet werden können. Klären Sie ebenfalls, ob eine Einschreibung im höheren Fachsemester möglich ist. 

Im Normalfall gilt für das Erweiterungsfach, dass zum Bewerbungszeitpunkt eine Einschreibung an der Universität Heidelberg vorliegen muss. Somit könnten Sie sich erst dann bewerben, wenn Sie bereits an der Universität im polyvalenten Bachelor eingeschrieben sind (siehe: M.Ed. Erweiterungsfach). 

Normalerweise darf man nicht an zwei Hochschulen gleichzeitig eingeschrieben sein. Aufgrund der Kooperation zwischen der Universität Heidelberg und Universität Mannheim wäre eine sogenannte Doppelimmatrikulation in begründeten Ausnahmefällen dennoch möglich. Obdiese Möglichkeit auch für die Erweiterungsfächer im Rahmen des Master of Education besteht, ist zu diesem Zeitpunkt leider noch unklar.

Sollten Sie eine Doppelimmatrikulation in Erwägung ziehen, wenden Sie sich am besten an die Studierendenadministration der Universität Heidelberg sowie die zuständige Instanz an der Universität Mannheim. Die Studierendenadministration wird dann entscheiden, ob in Ihrem Fall eine Doppelimmatrikulation möglich wäre.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüße

Das Onlineberatungsteam

*Bei dieser Antwort handelt es sich um ein Update oder um eine Antwort, die nach einem gewissen zeitlichen Verlauf erneut überprüft wurde. Die Überprüfung wurde am 08.07.2022 vorgenommen. In der Regel beantworten wir Ihre Fragen innerhalb von 2 Werktagen.

Veröffentlicht