Alternativen zum Lehrberuf

Hallo, ich studiere im 3. Semester Sonderpädagogik B.A. mit den Fachrichtungen Hören und Geistige Entwicklung. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Lehrberuf das Richtige für mich ist. Deshalb meine Frage: Kann ich nach dem Master ggf. nicht ins Referendariat , sondern stattdessen in Beratungsstellen, Frühförderzentren, Kindergärten oder in die Diagnostik gehen? Außerdem frage ich mich, inwieweit ich in meiner zweiten Fachrichtung arbeiten kann. Freue mich über eine Antwort. Liebe Grüße
1 Antwort

Hallo Miracoli, 

vielen Dank für Ihre Frage. 

Der Abschluss B.A. Sonderpädagogik qualifiziert Sie insbesondere für einen Bildungsberuf. So ist beispielsweise eine Anstellung in der Erziehungs- und Familienberatung oder der Behinderten- bzw. Integrationshilfe denkbar. 

Die PH Heidelberg ist in erster Linie für Ihre universitäre Ausbildung zuständig. Auskunft über berufliche Perspektiven kann Ihnen die Akademikerberatung der Bundesagentur für Arbeit Heidelberg geben. 

Eine ähnliche Frage zu Ihrem Thema wurde hier beantwortet: https://onlineberatunglehramt.hse-heidelberg.de/question/864?search

Es ist möglich, bei der Bewerbung zum MA-Studium die Fachrichtungen zu ändern bzw. zu wechseln. Fehlende Studieninhalten des BA-Studiums müssen dann zunächst nachstudiert werden. Ob dies sinnvoll ist, sollten Sie vor Ihrer MA-Bewerbung zusammen mit den genannten Beratungsstellen klären. 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen
das Onlineberatungsteam 

*Bei dieser Antwort handelt es sich um ein Update oder um eine Antwort, die nach einem gewissen zeitlichen Verlauf erneut überprüft wurde. Die Überprüfung wurde am 12.10.2022 vorgenommen. In der Regel beantworten wir Ihre Fragen innerhalb von 2 Werktagen.

 

Veröffentlicht